Es ist Zeit wie­der mit Zuver­sicht nach vorn zu schauen …


Digitale Transformation


Die exis­tie­ren­den Tech­no­lo­gien aus Indus­trie 4.0, Künst­li­cher Intel­li­genz oder Busi­ness Intel­li­gence kön­nen dazu ein­ge­setzt wer­den, um die Umwelt­zie­le in die Unter­neh­men auf allen rele­van­ten Ebe­nen ein­flie­ßen zu las­sen und um die Hand­ha­bung der Umwelt­zie­len über­haupt zu ermög­li­chen. Die­se Tech­no­lo­gien ver­bes­sern die Mög­lich­kei­ten bezüg­lich Daten­ana­ly­se, Echt­zeit­fä­hig­keit, Simu­la­ti­on, Vor­her­sa­ge und Inte­gra­ti­on der Wertschöpfungskette.

Umweltziele


Aus­ge­hend von den Nach­hal­tig­keits­zie­len der Bun­des­re­gie­rung erge­ben sich neue Umwelt­zie­le, um den fol­gen­den Genera­tio­nen eine lebens­wer­te Welt zu hin­ter­las­sen. Dies betrifft unter ande­rem die The­men: Roh­stof­fe, CO2-Bilanz, Produktnutzungsende

Die­se Umwelt­zie­le stei­gern erneut die bereits sehr hohen Anfor­de­run­gen an Digi­ta­le Trans­for­ma­ti­on, Mit­ar­bei­ter und Orga­ni­sa­ti­on der Unternehmen


Mitarbeiter


In den Men­schen steckt weit­aus mehr Poten­ti­al als genutzt wird, wie fol­gen­des veranschaulicht:

  • Mehr als 50% der aktu­el­len Arbei­ten, die auch durch die Orga­ni­sa­ti­on vor­ge­ge­ben sind, tra­gen nicht zur Wert­schöp­fung bei
  • Aktu­ell sind ein Wachs­tums­mind­set, tech­no­lo­gi­sche Kom­pe­tenz und Zusam­men­ar­beit erforderlich
  • Maxi­mal 5% unse­rer Ent­schei­dun­gen wer­den bewusst getroffen
  • Maxi­mal 30% des Gehirns wer­den gleich­zei­tig eingesetzt
  • Ein Groß­teil der Men­schen hat noch nicht gelernt, dass eige­ne Leben, Den­ken und Han­deln bewusst in die Hand zu neh­men. Statt­des­sen las­sen sie Ihr Leben von einem Auto­pi­lo­ten, der auf längst Ver­gan­ge­nem beruht, zufäl­lig steuern

Wer­den die­se Poten­tia­le durch fort­lau­fen­de per­sön­li­che Ent­wick­lung der Mit­ar­bei­ter, durch Wei­ter­bil­dung und durch lebens­lan­ges Ler­nen nutz­bar, ent­ste­hen rie­si­ge Fortschritte.


Unternehmensorganisation


Leicht zu ver­ste­hen, dass ent­wi­ckel­te Mit­ar­bei­ter die in Teams und mit der Tech­nik zusam­men­ar­bei­ten eine Orga­ni­sa­ti­on benö­ti­gen, die dies zulässt. Eine Her­aus­for­de­rung ist ins­be­son­de­re, dass ein Ein­zel­ner die Gesamt­heit der Gege­ben­hei­ten nicht mehr über­schau­en kann. Die Tech­no­lo­gien die Heu­te ange­wen­det wer­den, ent­wi­ckeln sich so schnell wei­ter, dass Kei­ner die­se in sei­nem bis­he­ri­gen Stu­di­en- oder Berufs­le­ben ken­nen­ge­lernt haben kann. Dies führt zur Not­wen­dig­keit, dass Fach­spe­zia­lis­ten koope­ra­tiv zusam­men­ar­bei­ten, per­ma­nen­te Wei­ter­bil­dung erfolgt, Ent­wick­lun­gen begon­nen wer­den ohne dass das fina­le Ergeb­nis bekannt ist und dass Füh­rungs­kräf­te nicht mehr zen­tral die Ent­schei­dun­gen tref­fen kön­nen. Es erge­ben sich neue Anfor­de­run­gen an Selbst­or­ga­ni­sa­ti­on, Ver­ant­wor­tung und Ent­wick­lung des Ein­zel­nen und an die Füh­rung, was letzt­end­lich zu einer “Mit­ar­bei­ter­ori­en­tier­ten Unter­neh­mens­kul­tur” führt.



Sie möch­ten wis­sen, wie ich sie unter­stüt­zen wer­de bei: 

Ihrer Ent­wick­lung oder
der Ent­wick­lung Ihrer Mitarbeiter
der Mit­ar­bei­ter­ori­en­tier­ten Unter­neh­mens­kul­tur und der EinführungImpul­sen: Digi­ta­le Trans­for­ma­ti­on oder Kom­mu­ni­ka­ti­on oder …Aus­ge­wähl­ten Schu­lun­gen zu effi­zi­en­ten aktu­el­len Arbeitsweisen

dann ver­ein­ba­ren wir gern jetzt einen kos­ten­frei­en Ter­min zur gemein­sa­men Potentialanalyse

Nor­mal: 1 Stunde

Son­der­an­ge­bot befris­tet: 1,5 Stunden


Beitrag zum Thüringer Digitalfestival

Vom 14. bis 18. Juni 2021 fand das Thü­rin­ger Digi­tal­fes­ti­val her­aus­ge­ge­ben vom Thü­rin­ger Minis­te­ri­um für Wirt­schaft, Wis­sen­schaft und Digi­ta­le Gesell­schaft statt

Der Online­bei­trag von ENTWICKLUNGSMAGIE:
Erwei­ter­te Anfor­de­run­gen an Digi­ta­le Trans­for­ma­ti­on, Mit­ar­bei­ter und Orga­ni­sa­ti­on der Unter­neh­men aus­ge­hend von den neu­en Umwelt­zie­len

Vol­le Ver­si­on auf Anfra­ge.

Mehr über Mich auf LinkedIn, XING und Co.: